DATENSCHUTZ



Die Fritz Kreisler Gesellschaft nimmt den Schutz personenbezogener Daten ernst und beachtet die einschlägigen Datenschutzbestimmungen, insbesondere die Bestimmungen der Allgemeinen Datenschutzverordnung der EU (DSGVO). Besonders Musikwettbewerbe benötigen von den Teilnehmenden teils hochsensible Daten, diese werden bei uns sicher aufbewahrt und sind Großteils digital und durchwegs nur mit Passwörtern zugänglich. Im Folgenden möchten wir Sie insbesondere darüber informieren, wann wir welche Daten bei Nutzung unserer Website www.fritzkreisler.com verarbeiten und welche Daten im Rahmen des Wettbewerbs von den Kandidatinnen und Kandidaten gespeichert werden.

I. Allgemeines

1. Umfang der Datenverarbeitung

Wir erheben und verwenden personenbezogene Daten unserer Nutzerinnen /Nutzer nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionierenden Website sowie unserer Inhalte und Dienstleistungen, hauptsächlich zur Organisation des Fritz Kreisler Wettbewerbs, erforderlich ist. Die Erhebung und Nutzung personenbezogener Daten unserer Nutzerinnen /Nutzer erfolgt nur, wenn die Verarbeitung der Daten gesetzlich oder mit Zustimmung der Nutzerin /des Nutzers beim Anmeldeformular gestattet ist. 

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Wenn wir die Zustimmung der Nutzerin /des Nutzers zur Verarbeitung personenbezogener Daten auf unserer Website einholen, dient Artikel 6 Absatz 1 a der DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten.

Bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages erforderlich sind, an dem die Nutzerin /der Nutzer beteiligt ist, dient Artikel 6 Absatz 1 b der DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Erfüllung einer vertraglichen Verpflichtung oder vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.

Soweit die Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer gesetzlichen Verpflichtung, der der Fritz Kreisler Wettbewerb unterliegt, erforderlich ist, dient Artikel 6 Absatz 1 c DSGVO als Rechtsgrundlage. 

Wenn eine Verarbeitung erforderlich ist, um ein berechtigtes Interesse des Fritz Kreisler Wettbewerbs oder eines Dritten zu wahren, und wenn die Interessen, Grundrechte und Freiheiten der betreffendenden Nutzerin /des betreffenden Benutzers das erstgenannte Interesse nicht überwiegen, dient Artikel 6 Absatz 1 f der DSGVO als Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung (sog. Interessenabwägung).

Darüber hinaus gibt es weitere Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung personenbezogener Daten, die wir im Folgenden ausdrücklich auflisten werden - sofern diese relevant sind.

3. Speicherdauer 

Die personenbezogenen Daten der Nutzer werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung nicht mehr gilt. Die Speicherung kann auch erfolgen, wenn dies vom europäischen oder nationalen Gesetzgeber in Unionsvorschriften, Gesetzen oder anderen Bestimmungen vorgesehen ist, denen der Wettbewerb unterliegt. Die Daten werden auch gesperrt oder gelöscht, wenn eine durch die genannten Standards vorgeschriebene Speicherdauer abläuft, es sei denn, für den Abschluss oder die Vertragserfüllung ist eine weitere Speicherung der Daten erforderlich. Generell werden die Daten der Kandidatinnen und Kandidaten bis zum nächstfolgenden Wettbewerb in Evidenz gehalten.

4. Übermittlung personenbezogener Daten 

Wenn wir personenbezogene Daten weitergeben, geben wir dies nur an Unternehmen und Partner weiter, die uns bei der Erfüllung der oben genannten Zwecke unterstützen, z.Bsp. Radiosymphonieorchester Wien, Wiener Musikverein, Universität für Musik und darstellende Kunst Wien etc.

Diese Unternehmen dürfen Ihre personenbezogenen Daten nur als sogenannte Vertragsverarbeiter zur Erfüllung ihrer Aufgaben in unserem Auftrag verwenden, und sind zur Einhaltung der einschlägigen Datenschutzbestimmungen verpflichtet. 

Der Fritz Kreisler Wettbewerb arbeitet in der Verwaltung der Teilnehmerdaten mit zwei Unternehmen zusammen: 

Mag. Xenia Vargova, Grafische Gestaltung und Datenverwaltung mit Sitz in Wien, Österreich

www.xen.vargov.com | xen@vargov.com

Dimitar Penchev, Webbox Programmierung mit Sitz in Sofia, Bulgarien

www.webboxbg.at | info@webboxbg.at

Andernfalls werden jedoch keine personenbezogenen Daten an Dritte weitergegeben.

5. Ort der Datenverarbeitung

Die Verarbeitung Ihrer gespeicherten personenbezogenen Daten erfolgt in Staaten der EU mit geltendem Europäischem Datenschutzrecht. 

II. Verarbeitung personenbezogener Daten

1. Bereitstellung der Website und Erstellung von Protokolldateien

a) Beschreibung der Datenverarbeitung

Jedes Mal, wenn unsere Website aufgerufen wird, sammelt unser System automatisch Daten und Informationen vom Computersystem des anrufenden Computers. 

Folgende Daten werden erhoben:

• Informationen zum verwendeten Browsertyp und zur verwendeten Version

• Das Betriebssystem der Benutzerin /des Benutzers

• Der Internetdienstanbieter der Benutzerin /des Benutzers

• Die IP-Adresse der Benutzerin /des Benutzers

• Datum und Uhrzeit des Zugriffs

Die Daten werden auch in den Protokolldateien unseres Systems gespeichert. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten der Benutzerin /des Benutzers erfolgt nicht.

b) Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Protokolldateien ist Artikel 6 Absatz 1 f der DSGVO.

c) Zweck der Datenverarbeitung

Die Speicherung in Protokolldateien erfolgt, um die Funktionalität der Website sicherzustellen. Darüber hinaus verwenden wir die Daten, um die Website zu optimieren und die Sicherheit unserer Informationstechnologiesysteme zu gewährleisten. Weiters findet eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken statt, um die wichtigsten Länder für den Wettbewerb durch Zugriffszahlen zu identifizieren. Unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 f DSGVO liegt in diesen Zwecken.

d) Speicherdauer

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr benötigt werden. Wenn die Daten in Protokolldateien gespeichert sind, ist dies spätestens nach 30 Tagen der Fall. Eine langfristige Speicherung ist jedoch möglich, in diesem Fall werden die IP-Adressen der Benutzerin /des Benutzers gelöscht oder unkenntlich gemacht, sodass sie dem zugreifenden Client nicht mehr zugewiesen werden können. Dies geschieht bei den Auswertungsprogrammen automatisch.

e) Widerspruchs- und Entfernungsoption

Die Erhebung der Daten für die Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Protokolldateien ist für den Betrieb der Website von wesentlicher Bedeutung. Es besteht folglich keine Möglichkeit eines Widerspruchs seitens der Benutzerin /des Benutzers. Damit Sie die Website benützen können, müssen Sie daher mit der Verarbeitung dieser Benutzerdaten einverstanden sein.

2. E-Mail-Kontakt

a) Beschreibung der Datenverarbeitung

Sie können uns auf unserer Website unter der von uns angegebenen E-Mail-Adresse kontaktieren. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten persönlichen Daten der Benutzerin /des Benutzers (Name und E-Mail-Adresse) gespeichert. 

In diesem Zusammenhang werden die Daten nur an Dritte weitergegeben, die mit der Organisation des Wettbewerbs direkt betraut sind. Die Daten werden nur zur Verarbeitung der Konversation verwendet.

b) Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung 

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 f der DSGVO. Wenn das Ziel des E-Mail-Kontakts darin besteht, einen Vertrag oder eine vertragliche Verpflichtung abzuschließen (Anmeldung zum Wettbewerb), ist die zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Artikel 6 Absatz 1 b der DSGVO.

c) Zweck der Datenverarbeitung

Die Verarbeitung personenbezogener Daten dient nur zur Bearbeitung des Kontakts. Wenn Sie uns kontaktieren, besteht auch das notwendige berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten.

d) Speicherdauer

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr benötigt werden. Bei den per E-Mail gesendeten personenbezogenen Daten ist dies der Fall, wenn der nächste Wettbewerb durchgeführt wurde und damit die Daten des früheren Wettbewerbs obsolet werden. 

e) Widerspruchs- und Entfernungsoption

Wenn die Benutzerin /der Benutzers uns per E-Mail kontaktiert, kann sie/er der Speicherung ihrer/seiner persönlichen Daten jederzeit widersprechen. Der Widerspruch kann durch Senden einer Nachricht an die Kontaktinformationen am Ende unserer Datenschutzerklärung erfolgen. Im Falle eines Widerspruchs kann die Kommunikation mit der Benutzerin /dem Benutzers nicht fortgesetzt werden und alle persönlichen Daten, die während der Kontaktaufnahme mit uns gespeichert wurden, werden von uns gelöscht. Nachdem wir allerdings nur Daten von Teilnehmenden erheben, sei hiermit die Sinnhaftigkeit solch einer Kontaktaufnahme als absurd dargestellt – wir bitten von solchen „Datenschutzspielereien“ abzusehen. 

3. E-Mail-Newsletter

a) Beschreibung der Datenverarbeitung

Wenn Sie sich registriert haben, um einen E-Mail-Newsletter zu erhalten, werden die in der Eingabemaske angeforderten Kontaktinformationen (in diesem Fall die E-Mail-Adresse) an uns übermittelt. Wenn Sie den E-Mail-Newsletter über die Schaltfläche Senden abonnieren, erhalten Sie zukünftig einen Newsletter per email.

Im Zusammenhang mit dem Versand des E-Mail-Newsletters werden wir unter Umständen externe Dienstleister wie mailchimp, wix newsletters etc. beauftragen. Diese Unternehmen dürfen personenbezogenen Daten als sogenannten Verarbeiter nur zur Erfüllung der Aufgaben laut unserem Auftrag verwenden und sind verpflichtet, die einschlägigen Datenschutzbestimmungen einzuhalten. Andernfalls werden im Zusammenhang mit der Datenverarbeitung zum Versenden des E-Mail-Newsletters keine Daten an Dritte weitergegeben. Die Daten werden nur zum Versenden des Newsletters verwendet.

b) Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten nach Anmeldung der Nutzerin /des Nutzers zum E-Mail-Newsletter ist Artikel 6 Absatz 1 a der DSGVO, sofern die Nutzerin /der Nutzers ihre/seine Einwilligung erteilt hat. 

c) Zweck der Datenverarbeitung

Die Sammlung der E-Mail-Adresse der Benutzerin /des Benutzers wird zur Zustellung des E-Mail-Newsletters verwendet.

d) Speicherdauer 

Die E-Mail-Adresse der Benutzerin /des Benutzers wird nur gespeichert, solange das Abonnement für den E-Mail-Newsletter aktiv ist.

e) Widerspruchs- und Entfernungsoption

Die Benutzerin /der Benutzerskann seine Einwilligung zum Erhalt des E-Mail-Newsletters jederzeit widerrufen. Der Widerruf kann über einen Link im Newsletter selbst, direkt über diesen Link oder durch Senden einer Nachricht an die unten angegebenen Kontaktinformationen erfolgen (siehe Abschnitt 7 unserer Datenschutzerklärung).

4. Online-Formular zur Wettbewerbsanmeldung

a) Beschreibung der Datenverarbeitung

Für Interessentinnen/Interessenten stellen wir auf unserer Website ein Online-Formular für die Anmeldung zum Fritz Kreisler-Wettbewerb zur Verfügung. 

Beim Versand des jeweiligen Formulars werden folgende Informationen an uns übermittelt:

Familienname 

E-Mail-Adresse

Geburtsdatum


Staatsbürgerschaft


Adresse


Telefonnummer


Ausbildungsdaten


Link zu einer künstlerischen Präsentation 

Die Daten werden zur Bearbeitung der Anmeldungen verwendet. Die künstlerische Präsentation wird im Anschluss veröffentlicht. Die Rechte an dieser Aufnahme gibt die Antragstellerin /der Antragsteller ab.

b) Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten nach Absendung der Anmeldung unter Verwendung des bereitgestellten Anmeldeformulars ist Artikel 6 Absatz 1 b der DSGVO (Aufnahme eines Vertragsverhältnisses).

c) Zweck der Datenverarbeitung

Die Erhebung der Daten dient zur Bearbeitung des Antrags und zur Kontaktaufnahme mit der Interessentin/dem Interessenten sowie Feststellung der künstlerischen Eignung der Kandidatin/des Kandidaten. Des Weiteren werden die Materialien zur Bewerbung des Wettbewerbs verwendet.

d) Speicherdauer

Die Dauer der Speicherung der Daten richtet sich nach den geltenden gesetzlichen Bestimmungen.

e) Widerspruchs- und Entfernungsoption

Interessentinnen/Interessenten können der Speicherung ihrer personenbezogenen Daten jederzeit vor Beginn des Wettbewerbs widersprechen. Wenn die Daten zur Vertragserfüllung erforderlich sind, ist eine vorzeitige Löschung der Daten nur möglich, wenn keine vertraglichen oder rechtlichen Verpflichtungen zur Verhinderung der Löschung bestehen.

Der Wettbewerb behält sich das ausdrückliche Recht, Teilnehmende, die einer Speicherung ihrer personenbezogenen Daten widersprechen, sofort zu disqualifizieren, vor. Etwaige Anmeldegebühren werden nicht rückerstattet.

III. Verwendung von Cookies

1. Beschreibung der Datenverarbeitung

Um den Besuch unserer Website attraktiv zu gestalten und die Nutzung bestimmter Funktionen zu ermöglichen, verwenden wir "Cookies". Dies sind kleine Textinformationen, die im Browser oder vom Browser auf dem Endgerät gespeichert werden. Wenn eine Benutzerin/ein Benutzer eine Website aufruft, kann ein Cookie auf dem Betriebssystem der Benutzerin/des Benutzers gespeichert werden. Dieses Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, mit der der Browser beim erneuten Aufruf der Website eindeutig identifiziert werden kann.

a) Technisch notwendige Cookies

Wir verwenden Cookies, um unsere Website benutzerfreundlicher zu gestalten. Einige Elemente unserer Website erfordern, dass der aufrufende Browser auch nach dem Verlassen der Website identifiziert werden kann. Folgende Daten werden in den Cookies gespeichert und übertragen:

• Spracheinstellungen

b) Technisch nicht notwendige Cookies

Diese Website nutzt den Dienst „Google Analytics“, welcher von der Google Inc. (1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043, USA) angeboten wird, zur Analyse der Websitebenutzung durch Nutzerinnen/Nutzer. Der Dienst verwendet „Cookies“ – Textdateien, welche auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Die durch die Cookies gesammelten Informationen werden im Regelfall an einen Google-Server in den USA gesandt und dort gespeichert.

Auf dieser Website greift die IP-Anonymisierung. Die IP-Adresse der Nutzerinnen/Nutzer wird innerhalb der Mitgliedsstaaten der EU und des Europäischen Wirtschaftsraum gekürzt. Durch diese Kürzung entfällt der Personenbezug Ihrer IP-Adresse. Im Rahmen der Vereinbarung zur Auftragsdatenvereinbarung, welche die Websitebetreiber mit der Google Inc. geschlossen haben, erstellt diese mithilfe der gesammelten Informationen eine Auswertung der Websitenutzung und der Websiteaktivität und erbringt mit der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen.

Sie haben die Möglichkeit, die Speicherung des Cookies auf Ihrem Gerät zu verhindern, indem Sie in Ihrem Browser entsprechende Einstellungen vornehmen. Es ist nicht gewährleistet, dass Sie auf alle Funktionen dieser Website ohne Einschränkungen zugreifen können, wenn Ihr Browser keine Cookies zulässt.

Weiterhin können Sie durch ein Browser-Plugin verhindern, dass die durch Cookies gesammelten Informationen (inklusive Ihrer IP-Adresse) an die Google Inc. gesendet und von der Google Inc. genutzt werden. Folgender Link führt Sie zu dem entsprechenden Plugin: https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de

Hier finden Sie weitere Informationen zur Datennutzung durch die Google Inc.: https://support.google.com/analytics/answer/6004245?hl=de

Darüber hinaus verwenden wir auf unserer Website keine technisch unnötigen Cookies

c) Hinweis zum Ändern der Browsereinstellung

Die meisten Browser sind so eingestellt, dass sie Cookies automatisch akzeptieren. Die Benutzerin/der Benutzer kann jedoch verhindern, dass Cookies auf ihrem/seinem Computer gespeichert werden, indem sie/er die entsprechenden Browsereinstellungen vornimmt, die die Funktionalität unserer Website einschränken können.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten mittels Cookies ist Art. 6 Abs. 1 f der DSGVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Der Zweck der Verwendung technisch notwendiger Cookies besteht darin, die Nutzung der Website für Benutzerinnen/Benutzer zu vereinfachen. Einige Funktionen unserer Website können ohne die Verwendung von Cookies nicht angeboten werden. Dazu ist es notwendig, dass der Browser auch nach dem Beenden der Website erkannt wird. Die technisch unnötigen Cookies werden verwendet, um die Qualität unserer Website und deren Inhalt zu verbessern. Die durch Cookies auf unserer Website gesammelten Benutzerdaten werden nicht zur Erstellung von Benutzerprofilen verwendet.

In den vorgenannten Zwecken liegt unser berechtigtes Interesse in der Verarbeitung personenbezogener Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 f der DSGVO.

4. Dauer der Speicherung, Möglichkeit des Widerspruchs und der Entfernung

Cookies werden auf dem Computer der Benutzerin /des Benutzers gespeichert und von dort auf unsere Website übertragen. Als Benutzerin/Benutzer haben Sie daher die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Sie können die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken, indem Sie die Einstellungen in Ihrem Browser ändern. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisch erfolgen. Wenn Cookies für unsere Website deaktiviert sind, können möglicherweise nicht alle Funktionen der Website vollständig genutzt werden.

IV. Rechte der betroffenen Personen

Wenn Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet werden, sind Sie im Sinne der DSGVO betroffen und haben gegenüber dem Fritz Kreisler Wettbewerb folgende Rechte:

1. Auskunftsrecht

Sie können vom Fritz Kreisler Wettbewerb eine Bestätigung verlangen, ob wir personenbezogene Daten verarbeiten, die Sie betreffen.

In diesem Fall können Sie beim Fritz Kreisler Wettbewerb folgende Informationen anfordern:

• die Zwecke, für die die personenbezogenen Daten verarbeitet werden;

• die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden;

• die Empfänger oder die Kategorien von Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt werden;

• die geplante Dauer der Speicherung Ihrer persönlichen Daten oder, falls keine spezifischen Informationen verfügbar sind, Kriterien zur Bestimmung der Speicherdauer;

• das Bestehen eines Rechts zur Berichtigung oder Löschung Ihrer personenbezogenen Daten, ein Recht zur Einschränkung der Verarbeitung durch die verantwortliche Person oder ein Recht, dieser Verarbeitung zu widersprechen;

• das Recht, eine Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde einzureichen;

• alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die personenbezogenen Daten nicht von der betroffenen Person erhoben werden;

• das Vorhandensein einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profilerstellung gemäß Art. 22 Abs. 1 und 4 DSGVO und - zumindest in diesen Fällen - aussagekräftige Informationen über die betreffende Logik sowie den Umfang und die beabsichtigten Auswirkungen einer solchen Verarbeitung für die betroffene Person.

Sie haben das Recht, Informationen darüber anzufordern, ob Ihre persönlichen Daten an ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. In diesem Zusammenhang können Sie verlangen, über die entsprechenden Garantien gemäß Art. 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übertragung aufgeklärt zu werden.

2. Recht auf Berichtigung

Sie haben ein eingeschränktes Recht auf Berichtigung und / oder Vervollständigung gegenüber dem Fritz Kreisler Wettbewerb, wenn die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, falsch oder unvollständig sind. Eingeschränkt, da nur etwaige Systemfehler, wie z.Bsp. Tippfehler oder falsch zugeordnetes Bildmaterial vom Wettbewerb in Umlauf gebracht wurde. Teilnehmende haben jedoch kein Recht darauf, die Anmeldung im Nachhinein vor der Öffentlichkeit zu verstecken bzw. der Veröffentlichung der Daten bei Nicht-Einladung zum Wettbewerb entgegenzutreten.

3. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Sie können beantragen, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten unter folgenden Bedingungen eingeschränkt wird:

• wenn Sie die Richtigkeit der Sie betreffenden personenbezogenen Daten für einen Zeitraum bestreiten, der es dem Wettbewerb ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen;

• Die Verarbeitung ist rechtswidrig und Sie weigern sich, die personenbezogenen Daten zu löschen und fordern stattdessen eine Einschränkung der Verwendung der personenbezogenen Daten.

• Der Fritz Kreisler Wettbewerb benötigt die personenbezogenen Daten nicht mehr zum Zwecke der Verarbeitung, sondern Sie benötigen sie, um gesetzliche Ansprüche geltend zu machen, auszuüben oder zu verteidigen

• wenn Sie der Verarbeitung gemäß Art. 21 Absatz 1 DSGVO widersprochen haben und noch nicht festgestellt wurde, ob die berechtigten Gründe der verantwortlichen Person Ihre Gründe überwiegen.

Wenn die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten eingeschränkt wurde, dürfen diese Daten - abgesehen von ihrer Speicherung - nur mit Ihrer Zustimmung oder zur Begründung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder im Rahmen eines wichtigen öffentlichen Interesses weiterhin verwendet werden, allerdings nur, wenn diese innerhalb der Europäischen Union und der darin geltenden Gesetze verarbeitet werden.

4. Widerrufsrecht

a) Löschpflicht

Sie können den Fritz Kreisler Wettbewerb dazu auffordern, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich zu löschen, und der Fritz Kreisler Wettbewerb ist verpflichtet, diese Daten unverzüglich zu löschen, wenn einer der folgenden Gründe zutrifft:

• Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder anderweitig verarbeitet wurden, nicht mehr erforderlich.

• Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf der die Verarbeitung gemäß Artikel 6 Absatz 1 a oder Artikel 9 Absatz 2 a DSGVO beruhte, und es gibt keine andere Rechtsgrundlage für die Verarbeitung. Diese Einwilligung muss vor Ende der Anmeldefrist widerrufen werden.

• Sie widersprechen der Verarbeitung gemäß Art. 21 Absatz 1 DSGVO und es gibt keine zwingenden berechtigten Gründe für die Verarbeitung, oder Sie widersprechen der Verarbeitung gemäß Art. 21 Absatz 2 DSGVO.

• Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden rechtswidrig verarbeitet.

• Die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten ist erforderlich, um eine gesetzliche Verpflichtung nach Unionsrecht oder nach dem Recht der Mitgliedstaaten zu erfüllen, denen die verantwortliche Person unterliegt.

• Die personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, wurden im Zusammenhang mit Dienstleistungen der Informationsgesellschaft erhoben, auf welche Art. 8 Abs. 1 DSGVO zutrifft.

b) Informationen an Dritte

Wenn der Fritz Kreisler Wettbewerb die Sie betreffenden personenbezogenen Daten öffentlich gemacht hat und verpflichtet ist, diese gemäß Art. 17 Absatz 1 DSGVO zu löschen, muss er geeignete Maßnahmen ergreifen, einschließlich technischer Maßnahmen, um nach Evaluierung der damit verbundenen Kosten die Löschung der Daten zu versuchen.

c) Ausnahmen von der Löschpflicht

Das Recht auf Löschung besteht nicht, wenn eine Verarbeitung unter folgenden Gesichtspunkten erforderlich ist

• das Recht auf freie Meinungsäußerung und Information, insbesondere bezüglich der Qualität der eingesendeten Bewerbungsvideos

• eine rechtliche Verpflichtung zu erfüllen, die eine Verarbeitung nach dem Recht der Europäischen Union oder der Mitgliedstaaten erfordert, denen der Fritz Kreisler Wettbewerb unterliegt

• aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Artikel 9 Absatz 2 h und i und Artikel 9 Absatz 3 DSGVO;

• zu Archivierungszwecken im öffentlichen Interesse, zu wissenschaftlichen oder historischen Forschungszwecken oder zu statistischen Zwecken gemäß Art. 89 Abs. 1 DSGVO, sofern das in Abschnitt a) genannte Recht die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung wahrscheinlich unmöglich oder ernsthaft beeinträchtigt, oder

• zur Begründung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

5. Recht auf Information

Wenn Sie gegenüber dem Fritz Kreisler Wettbewerb das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung geltend gemacht haben, ist der Wettbewerb dazu verpflichtet, alle Empfängerinnen/Empfänger, mit denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten geteilt wurden, über diese Berichtigung, Löschung, Einschränkung oder der Verarbeitung der Daten zu informieren , es sei denn, dies stellt sich als unmöglich heraus oder erfordert einen unverhältnismäßigen Aufwand. Sie haben gegenüber dem Fritz Kreisler Wettbewerb das Recht, über diese Empfängerinnen/Empfänger informiert zu werden.

6. Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie dem Fritz Kreisler Wettbewerb zur Verfügung gestellt haben, in einem strukturierten, gemeinsamen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Sie haben auch das Recht, diese Daten ungehindert von der verantwortlichen Person, der die personenbezogenen Daten zur Verfügung gestellt wurden, an eine andere verantwortliche Person zu übertragen, sofern diese die folgenden Gesichtspunkte wahrt:

• Die Verarbeitung basiert auf einer Zustimmung gemäß Artikel 6 Absatz 1 a DSGVO oder Artikel 9 Absatz 2 a DSGVO oder auf einem Vertrag gemäß Artikel 6 Absatz 1 b DSGVO und

• Die Verarbeitung erfolgt nach automatisierten Verfahren.

Bei Ausübung dieses Rechts haben Sie auch das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten direkt von einer verantwortlichen Person an eine andere verantwortliche Person übermitteln zu lassen, soweit dies technisch machbar ist. Dies darf die Freiheiten und Rechte anderer Menschen nicht beeinträchtigen.

Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für die Verarbeitung personenbezogener Daten, die zur Erfüllung einer Aufgabe erforderlich sind.

7. Widerspruchsrecht

Sie haben aus Gründen, die sich aus Ihrer persönlichen Situation ergeben können, das Recht, der Verarbeitung Ihrer Daten jederzeit zu widersprechen. Dies gilt auch für die Profilerstellung auf Basis dieser Bestimmungen.

Die Fritz Kreisler Wettbewerb wird die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, er kann zwingende legitime Gründe für die Verarbeitung nachweisen, indem z.Bsp. seine Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dient.

Wenn die Sie betreffenden personenbezogenen Daten für den Betrieb von Direktwerbung verarbeitet werden, haben Sie das Recht, der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke dieser Werbung jederzeit zu widersprechen. Dies gilt auch für die Profilerstellung, soweit sie mit einer solchen Direktwerbung verbunden ist.

Wenn Sie der Verarbeitung für Direktmarketingzwecke widersprechen, werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten für diese Zwecke nicht mehr verarbeitet.

8. Widerrufsrecht der datenschutzrechtlichen Einverständniserklärung

Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einverständniserklärung jederzeit zu widerrufen. Der Widerruf Ihrer Einwilligung berührt nicht die Rechtmäßigkeit der auf der Grundlage Ihrer Einwilligung durchgeführten Verarbeitung bis zum Widerruf. Natürlich ist eine Teilnahme am Wettbewerb danach nicht mehr möglich.

9. Automatisierte Entscheidung in Einzelfällen einschließlich Profilerstellung

Sie haben das Recht, keiner Entscheidung zu unterliegen, die ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung - einschließlich Profilerstellung - beruht, falls diese rechtliche Auswirkungen auf Sie hat oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinflusst.

In Bezug auf die in den vorstehenden Punkten (1) und (3) genannten Fälle ergreift der Fritz Kreisler Wettbewerb geeignete Maßnahmen, um die Rechte und Freiheiten sowie Ihre berechtigten Interessen zu schützen, einschließlich zumindest des Rechts auf Intervention einer Person seitens des Verantwortlichen, seinen Standpunkt zu erläutern und auf etwaige Forderungen zu reagieren.

10. Recht, sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren

Unabhängig anderer administrativer oder gerichtlicher Rechtsbehelfe haben Sie das Recht, eine Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde einzureichen, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres Wohnortes, Ihrem Arbeitsort oder dem Ort des mutmaßlichen Verstoßes, wenn Sie der Meinung sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, informiert den Beschwerdeführer über den Status und die Ergebnisse der Beschwerde, einschließlich der Möglichkeit eines Rechtsbehelfs gemäß Art. 78 DSGVO.

Um die oben genannten Rechte geltend zu machen, kontaktieren Sie uns bitte. Anfragen, die uns elektronisch übermittelt werden, werden elektronisch beantwortet, sofern Sie in Ihrer Anfrage nichts anderes angegeben haben.

V. Externe Links

Unsere Website kann Links enthalten, die auf Websites Dritter verweisen. Wenn dies nicht klar erkennbar ist, weisen wir darauf hin, dass es sich um einen externen Link handelt. Wir haben keinen Einfluss auf den Inhalt und das Design der Websites externer Anbieter. Diese hier nun fast bis zum Ende gekommenen Datenschutzinformationen gelten dort nicht.

VI. Verantwortlichiche Stelle:

Verantwortlich im Sinne der DSGVO und anderer nationaler Datenschutzgesetze der EU-Mitgliedstaaten sowie anderer Datenschutzbestimmungen ist:

Internationale Fritz Kreisler Gesellschaft

Postfach 76

A-1030 Wien

Österreich

E-Mail: office(@)fritzkreisler.com

Rechtsform und Vertretung:

Internationale Fritz Kreisler Gesellschaft ist eine rechtsfähige Gesellschaft des bürgerlichen Rechts, vertreten durch den Präsident Univ.Prof. DDr.h.c. Michael FRISCHENSCHLAGER

ZVR-Zahl 150562713

Das vollständige Impressum finden Sie hier

VII. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

Die Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten des Fritz Kreisler Wettbewerbs sind:

Daniel Auner, M.A.

daniel.auner@fritzkreisler.com



x
Diese Internetseite verwendet Cookies und Google Analytics für die Analyse und Statistik. Wir nutzen Cookies zu unterschiedlichen Zwecken, unter anderem zur Analyse und für personalisierte Marketing-Mitteilungen. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Informationen zu finden hierОК