ARAI, Yurina • Japan, 23.11.1994

Yurina Arai machte 2017 ihren Abschluss an der Tokyo University of the Arts und studiert derzeit an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien bei Prof. Dora Schwarzberg und Prof. Lothar Strauß. Yurina Arai hat zahlreiche Preise gewonnen, den ersten Preis und zwei Sonderpreise beim Internationalen Jascha Heifetz Wettbewerb 2017, den zweiten Preis beim Internationalen Musikwettbewerb Prager Frühling 2017, den ersten Preis beim Internationalen Wettbewerb Junge Virtuosen 2018 und beim Internationalen Grumiaux-Wettbewerb für junge Geiger 2016 sowie den zweiten Preis (der erste Preis wurde nicht vergeben) beim Internationalen Wettbewerb Valsesia Musica. Sie trat als Solistin mit Orchestern wie dem Nagoya Philharmonic Orchestra, dem rumänischen Mihail Jora Philharmonic Orchestra, dem Litauischen Nationalen Symphonieorchester, dem Prager Radio-Symphonieorchester, dem Shanghai Symphony Orchestra, dem Polish Baltic Philharmonic, dem New Japan Philharmonic, dem Yamagata Symphony Orchestra und anderen auf. Yurina spielt auf einer Pietro Guarneri von 1721, einer Leihgabe der ITOH General Incorporated Foundation.

Programm

Erste Runde
J.S. Bach: Partita II d-Moll, BWV 1004 - Allemanda, Corrente, Sarabanda, Giga
N. Paganini: Caprice No. 11 Op.1
F. Kreisler: Recitative und Scherzo Op. 6

Semifinale
F. Kreisler: Praeludium und Allegro
R. Strauss: Sonate für Violine und Klavier in Es-Dur, op. 18
T. Hosokawa: Elegy für Violine solo
H. Wieniawski: Polonaise in D-Dur op.4
F. Kreisler: Liebeslied

Finale I und Gala Final
J. Brahms: Konzert für Violine und Orchester in D-Dur op.77



x
Diese Internetseite verwendet Cookies und Google Analytics für die Analyse und Statistik. Wir nutzen Cookies zu unterschiedlichen Zwecken, unter anderem zur Analyse und für personalisierte Marketing-Mitteilungen. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Informationen zu finden hierОК