BRANDON, Zachary • USA, 29.11.1998

Zachary Brandon absolviert ein Masterstudium am Cleveland Institute of Music, wo er bei Jaime Laredo und Jan Mark Sloman studiert. Er hat mit dem renommierten Konzertpianisten Jean Yves Thibaudet und dem gefeierten Oboisten Ramòn Ortega zusammengearbeitet. Er spielte bereits, unter anderem als Solist, mit dem Lansing Symphony Orchestra, dem Toledo Symphony Orchestra, dem Kalamazoo Symphony Orchestra, dem Fort Wayne Symphony Orchestra, dem Birmingham-Bloomfield Symphony Orchestra und dem Battle Creek Symphony Orchestra. Außerdem war Zachary Halbfinalist beim Internationalen Sibelius-Violinwettbewerb 2022, beim Concours Musical International de Montréal 2019 und bei der Menuhin International Violin Competition 2021 und 2018. Er erhielt höchste Auszeichnungen bei der Cooper International Violin Competition 2017 und wurde als vierter Preisträger bei der International Stradivarius Competition 2016 geehrt.


Programm

Erste Runde
J.S. Bach: Sonate II a-Moll, BWV 1003 - Grave, Fuga
N. Paganini: Caprice No. 24 Op.1
F. Kreisler: Recitative und Scherzo Op. 6

Semifinale
F. Kreisler: Praeludium und Allegro
L.V. Beethoven: Sonate No.4 für Violine und Klavier in a-moll op. 23
C. Theofanidis: Discipline and Transcendence
F. Waxman Carmen Fantasie
F. Kreisler: Liebeslied

Finale I und Gala Final
J. Sibelius: Konzert für Violine und Orchester in d-Moll op. 47




x
Diese Internetseite verwendet Cookies und Google Analytics für die Analyse und Statistik. Wir nutzen Cookies zu unterschiedlichen Zwecken, unter anderem zur Analyse und für personalisierte Marketing-Mitteilungen. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Informationen zu finden hierОК