CHUNG, Wonbeen • Südkorea, 12.11.1997

Wonbeen Chung schloss ihr Bachelorstudium mit 21 Jahren bei Prof. Mi-kyung Lee an der Hochschule für Musik und Theater München ab und studiert derzeit bei Prof. Pierre Amoyal an der Universität Mozarteum Salzburg. Wonbeen Chung ist Preisträgerin mehrerer nationaler Wettbewerbe und konzertierte mit Korean Chamber Orchestra und Daejeon Philharmonic Orchestra. 2015 machte sie ihr Recital Debut in Korea in der Kumho Art Hall als Kumho Young Artist. Des Weiteren nahm sie an der Tibor Varga International Music Academy, Savonlinna Music Academy und Internationale Sommerakademie Universität Mozarteum Salzburg teil. 2016 bekam sie Jugendförderpreis des 9. Internationalen Violinwettbewerbs Leopold Mozart und 2017 war die Finalistin des 6. Internationalen Violinwettbewerbs Henri Marteau. 2019 gewann sie den 2. Preis beim Postacchini international violin competition. Seit 2021 ist sie Stipendiatin bei Yehudi Menuhin Live Music Now Salzburg.


Programm

Erste Runde
J.S. Bach: Sonate II a-Moll, BWV 1003 - Grave, Fuga
N. Paganini: Caprice No. 11 Op.1
F. Kreisler: Recitative und Scherzo Op. 6

Semifinale
F. Kreisler: Variationen über ein Thema von Corelli
L.V. Beethoven: Sonate No.3 für Violine und Klavier in Es-Dur op. 30
Y. Jo Lee: Honza Nori für Solo Violine (1995)
E.Chausson: Poème Op.25
F. Kreisler: Syncopation

Finale I und Gala Final
J. Sibelius: Konzert für Violine und Orchester in d-Moll op. 47




x
Diese Internetseite verwendet Cookies und Google Analytics für die Analyse und Statistik. Wir nutzen Cookies zu unterschiedlichen Zwecken, unter anderem zur Analyse und für personalisierte Marketing-Mitteilungen. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Informationen zu finden hierОК