NUSSBAUMER, Raphael • Die Schweiz, 07.03.2006

Raphael Nussbaumer wurde 2006 in Altendorf geboren. Mit 4 Jahren begann er Violine zu spielen, mit 6 Jahren wurde er in die Violinklasse von Philip A. Draganov aufgenommen. Er erhielt mehrfach den 1. Preis mit Auszeichnung im Finale des Schweizerischen Jugendmusikwettbewerbs, auch international war er bereits erfolgreich: 2. Preis beim Violinwettbewerb «Andrea Postacchini» und beim «Louis Spohr» Wettbewerb, Halbfinalist beim Menuhin Wettbewerb. Als Solist spielte er bereits die grossen Violinkonzerte mit verschiedenen Orchestern, so z. B. mit dem Zürcher Kammer - orchester, dem Sinfonie-Orchester-Biel, dem Franz Schmidt Kammerorchester Wien und der Camerata Zürich.


Programm

Erste Runde
J.S. Bach: Partita II d-Moll, BWV 1004 - Ciaccona
N. Paganini: Caprice No. 17 Op.1
F. Kreisler: Recitative und Scherzo Op. 6

Semifinale
G. Tartini: Teufels-Triller-Sonate mit Kreislers Kadenz
F. Schubert: Rondo für Violine und Klavier in h-Moll op. 70 D 895
A. Felder: Capriccioso für Violine solo (2019)
F. Waxman: Carmen Fantasie
F. Kreisler: Tambourin Chinois, Op.3

Finale I und Gala Final
J. Sibelius: Konzert für Violine und Orchester in d-Moll op. 47




x
Diese Internetseite verwendet Cookies und Google Analytics für die Analyse und Statistik. Wir nutzen Cookies zu unterschiedlichen Zwecken, unter anderem zur Analyse und für personalisierte Marketing-Mitteilungen. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Informationen zu finden hierОК