PARK, Kyumin • Südkorea, 12.11.1996

Kyumin Park erhielt seinen Bachelor- und Master-Abschluss am New England Conservatory unter Donald Weilerstein. Internationale Anerkennung erlangte er mit dem 2. Preis bei der International Max Rostal Competition und dem 2. Preis bei der International Music Competition of Harbin. 2013 gewann er die Thomas and Evon Cooper International Violin Competition. Neben seinen erfolgreichen internationalen Auftritten gab Kyumin 2012 sein Solodebüt für die Kumho Prodigy Concert-Reihe. Er wurde zu vielen Festivals weltweit eingeladen, darunter die Kronberg Academy und das Ravinia Festival. Er trat mit weltbekannten Orchestern wie dem Cleveland Orchestra, der Hamburger Camerata, dem Stuttgarter Kammerorchester und dem Korean Symphony Orchestra unter anderem im Konzerthaus Berlin auf. Kyumin studiert derzeit an der Hochschule für Musik Hanns Eisler bei Antje Weithaas. Park spielt auf einer Dominicus Montagnana von 1740, die großzügigerweise von der Kumho Cultural Foundation zur Verfügung gestellt wurde.


Programm

Erste Runde
J.S. Bach:Partita II d-Moll, BWV 1004 - Ciaccona
N. Paganini: Caprice No. 11 Op.1
F. Kreisler: Recitative und Scherzo Op. 6

Semifinale
F. Kreisler: Praeludium und Allegro
F. Schubert: Fantasie für Violine und Klavier in C-Dur D. 934
J. Choi: Self in Mind I für Violine solo
H. Wieniawski, Fantasie über Themen aus Gounods Faust Op.20
F. Kreisler: Liebeslied

Finale I und Gala Final
P.I. Tchaikovsky: Konzert für Violine und Orchester in D-Dur op. 35




x
Diese Internetseite verwendet Cookies und Google Analytics für die Analyse und Statistik. Wir nutzen Cookies zu unterschiedlichen Zwecken, unter anderem zur Analyse und für personalisierte Marketing-Mitteilungen. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Informationen zu finden hierОК