RACHEL BARTON PINE



2. Preis beim Fritz Kreisler Internationaler Violinwettbewerb 1992

Die Geigerin Rachel Barton Pine, eine der führende Interpretinnen der großen klassischen Meisterwerke, begeistert das Publikum mit virtuoser Technik, strahlendem Ton und ehrlicher Emotionalität. Ihre Freude am Musizieren und ihr Interesse an historischen Recherchen verändern die Wahrnehmungen von klassischer Musik.

Unter den 39 bisher veröffentlichten und von der Kritik gefeierten Alben befinden sich unter anderem die Violinkonzerte und die Sinfonia concertante von Mozart, eingespielt mit der Academy of St. Martin in the Fields unter der Leitung von Sir Neville Marriner, Werke für Violine-Solo von Paganini, die Elgar und Bruch Violinkonzerte, eingespielt mit dem von Andrew Litton dirigierten London Symphony Orchestra und ein Album namens Blues Dialogues, indem sie von Blues beeinflusste Werke für Violine-Solo und Violine und Klavier von KomponistInnen afrikanischer Herkunft interpretiert. Die 2019 zusammen mit dem Royal Scottish National Orchestra unter der Leitung von Teddy Abrams aufgenommenen und bei Avie erschienenen Violinkonzerte von Dvořák und Khachaturian heben beispielhaft die Einflüsse lokaler Volksmusik auf klassiche KomponistInnen hervor.

Als Solistin stand Pine mit vielen der renommiertesten Ensembles der Welt auf der Bühne, darunter die Chicagoer und Wiener Symphoniker, das Philadelphia Orchestra, das Royal Philharmonic Orchestra und die Camerata Salzburg.Angespornt durch die Tatsache, dass junge, an klassischer Musik interessierte Menschen selten mit Musik von schwarzen KomponistInnen in Berührung kommen, haben Pine und ihre RBP Foundation in den letzten 15 Jahren mehr als 900 Werke von über 350 schwarzen KomponistInnen aus Nord- und Südamerika, Asien, der Karibik, Europa und Ozeanien gesammelt. Im Jahr 2018 veröffentlichte die RBP Foundation das Album Music by Black Composers (MBC) Violin Volume I, das erste einer Reihe von pädagogischen Musikbüchern, die sich ausschließlich schwarzen klassischen KomponistInnen aus der ganzen Welt widmen, sowie das MBC Coloring Book of Black Composers.

Rachel Barton Pine spielt eine als „Ex-Bazzini Ex-Soldat“ bekannte Violine von Joseph Guarnerius „del Gesu“ (Cremona 1742).


Photo © Lisa-Marie Mazzucco

x
Diese Internetseite verwendet Cookies und Google Analytics für die Analyse und Statistik. Wir nutzen Cookies zu unterschiedlichen Zwecken, unter anderem zur Analyse und für personalisierte Marketing-Mitteilungen. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Informationen zu finden hierОК